Ratenkredit, Kredit, Darlehen

Was ist ein Ratenkredit?

Betrag
€   100
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option
Wissenswertes
  • In nur 5 Minuten beantragt
  • Schufa-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Ohne Vorleistung
phone
Persönlicher Kontakt
069-120066650
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)

Wozu dient ein Ratenkredit? Wie erfolgt der Antrag? Welche Voraussetzungen müssen Kreditnehmer erfüllen? Was kosten die Darlehen und worauf gilt es im Vergleich zu achten? Ein Überblick über die wichtigsten Eigenschaften von Ratendarlehen.

Ratenkredite sind Annuitätendarlehen ohne Zweckbindung

Ratenkredite sind Annuitätendarlehen ohne Zweckbindung. Die wesentliche Eigenschaft von Annuitätendarlehen ist die konstante Monatsrate, in der Zins und Tilgung enthalten sind. Lediglich die erste oder letzte Rate kann in der Höhe leicht abweichen. Der Zinssatz ist für die gesamte Laufzeit fix.

Anders als die zu Immobilienfinanzierungen eingesetzten Annuitätendarlehen sind Ratenkredite nicht an einen bestimmten Verwendungszweck gebunden. Mit den Darlehen können Konsumanschaffungen, Umschuldungen, Fahrzeuge und beliebige andere Vorhaben finanziert werden. Einer Studie des Bankenfachverbands zufolge nutzten 32 % der Deutschen Bundesbürger im Jahr 2016 einen Ratenkredit.

Die Kredite werden von zahlreichen Banken angeboten und können online ebenso beantragt werden wie in einer Filiale vor Ort. Marktüblich sind Nettokreditbeträge von ca. 2.500-75.000 EUR bei 12-120 Monaten Laufzeit, wobei die maximale Laufzeit bei den meisten Anbietern 96 Monate nicht überschreitet.

Die wesentlichen Vergleichskriterien für Ratenkredite sind:

  • Effektivzins
  • Annahmekriterien
  • Konditionen für Sonderzahlungen
  • Zusatzleistungen wie z. B. Anspruch auf Ratenaussetzung

Der Effektivzins beim Ratenkredit

Im Effektivzins müssen laut Preisangabenverordnung alle mit dem Kredit entstehenden Kosten enthalten sein. Der Effektivzins ist deshalb das wichtigste Vergleichskriterium für Ratenkredite. Die Höhe des Zinssatzes hängt maßgeblich mit der Laufzeit und der Kreditwürdigkeit des Darlehensnehmers zusammen. Marktüblich sind derzeit Zinssätze von ca. 3-10 %.

Einige Banken setzen Effektivzinssätze bonitätsabhängig fest. Dann entscheiden die Höhe des Nettoeinkommens, laufende Kreditverpflichtungen, der Beschäftigungsstatus und SCHUFA-Scorewerte über die Konditionen. Banken sind bei bonitätsabhängigen Krediten zur Angabe von repräsentativen Zinssätzen und der insgesamt möglichen Zinsspanne verpflichtet.

Setzt eine Bank den Effektivzins für alle Kunden einheitlich an, ist dies auf den ersten Blick übersichtlicher. „Geschenkt“ wird dadurch aber nichts: Den Kredit erhält nur, wer eine ausreichende Bonität aufweist. Die Kreditvergabe gegen Zinszuschläge entfällt bei einheitlichen Zinssätzen.

Die Annahmekriterien

Mit den Annahmekriterien legt eine Bank fest, welche Voraussetzungen der Antragsteller erfüllen muss, damit es zu einer Kreditzusage kommt. Die meisten Banken verlangen ein seit mindestens sechs Monaten bestehendes, unbefristetes Anstellungsverhältnis, ein Nettoeinkommen ab ca. 1.100 EUR (Alleinstehende ohne Unterhalts- und Kreditverpflichtungen) und eine einwandfreie SCHUFA-Auskunft.

Einheitliche Annahmekriterien gibt es aber nicht: Einige Banken vergeben Kredite auch an Selbständige, mitunter ist die Kreditvergabe auch bei erledigten SCHUFA-Einträgen (zu höheren Zinssätzen) nicht ausgeschlossen.

Konditionen für Sonderzahlungen

Kreditnehmer können Ratenkredite jederzeit ganz oder teilweise vorzeitig zurückzahlen. Die Bank kann sich für diesen Fall im Darlehensvertrag allerdings das Recht auf eine Vorfälligkeitsentschädigung einräumen. Diese darf laut Gesetz maximal 1,0 % des abgelösten Saldos betragen. Viele Institute ermöglichen kostenlose Voll- und/oder Teilrückzahlungen.

Zusatzleistungen beim Ratenkredit

Banken bewerben Kredite häufig mit Zusatzleistungen. Darunter finden sich Extras ohne echten Mehrwert wie z. B. Bestpreisgarantien mit Rückgaberecht innerhalb der ohnehin gesetzlich festgelegten Widerrufsfrist. Andere Zusatzleistungen wie z. B. ein vertraglicher Anspruch auf X Ratenaussetzungen pro Laufzeitjahr können dagegen einen Zinszuschlag wert sein.

Wird eine anfängliche Tilgungsaussetzung von z. B. sechs Monaten vereinbart, muss der gesamte Kreditbetrag während dieser Zeit verzinst werden. Die zusätzlichen Zinsen können einige hundert Euro ausmachen.

Welche Vorteile bietet ein Ratenkredit?

Ratenkredite bieten gegenüber anderen Darlehensarten mehrere Vorteile:

  • Der Zinssatz ist für die gesamte Laufzeit fest
  • Die Kosten sind deutlich niedriger als z. B. bei Dispositionskrediten
  • Die monatliche Belastung ist gut kalkulierbar
  • Es gibt keinen Verwendungszweck
  • Vom Antrag bis zur Auszahlung dauert es i.d.R. nur wenige Tage

Auf dem aktuell sehr niedrigen Zinsniveau bieten sich Kredite mit Festzins an, weil hier anders als bei variabel verzinsten Darlehen wie z.B. Dispositions- oder Rahmenkrediten kein Zinsänderungsrisiko besteht. Die Zinssätze von Ratenkrediten sind i.d.R. deutlich niedriger als bei Dispo- und Kreditkartenkrediten. Die monatliche Belastung ist konstant und damit gut kalkulierbar. Die Kredite sind frei verwendbar und stehen bei den meisten Banken innerhalb von 2-5 Werktagen ab Antragseingang zur Verfügung.

Gibt es Nachteile gegenüber anderen Darlehensarten?

Auf eingeräumte Dispositions- und Rahmenkredite kann jederzeit ohne Antrag zugegriffen werden. Zudem stehen getilgte Beträge hier umgehend wieder als Kreditrahmen zur Verfügung. Ratenkredite sind im Vergleich zu diesen Darlehen etwas weniger flexibel. Die Zinssätze sind zudem höher als bei grundpfandrechtlich besicherten Krediten.

Das Fazit zum Ratenkredit

Ratenkredite sind frei verwendbare Darlehen mit konstanter Monatsrate und festem Zinssatz. Die Kosten sind aufgrund des niedrigen Zinsniveaus zumeist niedrig, richten sich aber auch nach der individuellen Kreditwürdigkeit. Vom Antrag bis zur Auszahlung dauert es selten länger als eine Woche.

Warnung: Zahlungsverzug kann zu finanziellen Problemen führen. Mehr Informationen auf der Internetseite der Verbraucherzentale und in unseren eigenen Richtlinien.

Kundenbewertung 4.7/5 basiert auf 1364 Bewertungen auf Ekomi