mikrokredit

Der Mikrokredit: Das
Gleiche wie ein Minikredit?

Betrag
  100
€ 100
(Erstkunden max. 600 €)
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option
Wissenswertes
  • In nur 5 Minuten beantragt
  • Schufa-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Ohne Vorleistung

In der Finanzwelt gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Kreditformen und bei den meisten Kreditarten ist den Menschen auch bewusst, um welche Art von Kredit es sich hierbei handelt. Doch bei einigen Kreditformen herrscht eine gewisse Unwissenheit. Teilweise werden Kreditbegriffe auch gänzlich falsch interpretiert oder definiert. Eine dieser Kreditformen ist der sogenannte Mikrokredit. Viele Menschen und leider auch angebliche „Fachmagazine“ setzen den Mikrokredit dem wie auch von uns hier von Cashper angebotenen Minikredit gleich. Doch ist nicht richtig und somit Anlass den Mikrokredit als solches in einer korrekten Form zu erläutern.

Der Mikrokredit ist vornehmlich ein gewerblicher Kredit

Der grundlegendste Unterschied zwischen einem Mikrokredit und dem Minikredit liegt in der Zielgruppe, für welche diese Kredite bestimmt sind. Genau so definiert sich dann auch der Mikrokredit im Finanzwesen:

„Mikrokredite sind Kleinstkredite von einem Euro bis zu einigen tausend Euro, welche überwiegend an Kleingewerbetreibende und Existenzgründer überwiegend in Entwicklungsländern vergeben werden.„

In der Regel dienen Mikrokredite also dem Aufbau, bzw. der Erweiterung eines kleinen Gewerbes in einem Schwellen- oder Entwicklungsland wie beispielsweise Bangladesh sowie in anderen Ländern, welche den genannten Status haben. In der Regel werden Mikrokredite von, auf diese Art von Kredit spezialisierten Finanzinstituten (teilweise staatlich gelenkt) vergeben und nicht von klassischen Banken offeriert. Der Minikredit hingegen wird fast ausnahmslos an Privatmenschen vergeben und ist zudem nicht an einen Verwendungszweck gebunden. Zudem stehen hinter den einzelnen Minikredit Angeboten ausschließlich private Finanzinstitute und keine staatliche Institutionen – mit Ausnahme von dem Finanzverkehr kontrollierenden Organen wie beispielsweise der BaFin.

Die Gemeinsamkeiten zwischen Mikrokredit und Minikredit

Was den beiden Kreditarten „Mikrokredit“ als auch „Minikredit“ gemein ist, ist die Tatsache, dass es sich bei den gewährten Kreditsummen um eher Kleinst- und Kleinbeträge handelt. Als solches definieren beispielsweise in Deutschland Banken Kreditsummen unter 1000 € im Privatkundenbereich und unter 10.000 Euro im gewerblichen Bereich als Minikredit (private Kreditnehmer) beziehungsweise Mikrokredit (gewerblichen Bereich). Zudem ist bei beiden Kreditarten von den jeweiligen Anbietern festgelegt, dass diese Kredite von vornherein zeitlich begrenzt sind. Das heisst sie müssen an einem im Kreditvertrag festgelegten Datum inklusive der angefallenen Zinsen an den Kreditgeber zurückgeführt werden.