Kleinkredit

Kleinkredit Einen kurzfristigen Kredit
für einen kleinen Betrag

Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option
Wissenswertes
  • In nur 5 Minuten beantragt
  • Schufa-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Ohne Vorleistung
phone
Persönlicher Kontakt
069-120066650
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)

Kleinkredit – was darf unter solchen einem Kredit eigentlich verstanden werden? Greift man die gängige Definition für diese Kreditart aus der Finanzwelt auf, so wird mit dem Kleinkredit eine Finanzierung bezeichnet, die kleinere Darlehen mit einer Kreditsumme geringer 3.000 € sowohl Privatleuten als auch Gewerbetreibenden seitens einer Bank zur Verfügung gestellt wird.

Die Bezeichnung „Kleinkredit“ erklärt sich also im Grunde von selbst: Bei einem Kleinkredit handelt es sich um ein kurz- bis mittelfristig laufendes Darlehen in geringer Kredithöhe, welches mittels monatlich festgelegter Raten vom Kreditnehmer zu tilgen ist. Insofern handelt es sich beim Kleinkredit um einer Sonderform des klassischen Ratenkredits. Der Unterschied zum Ratenkredit liegt einzig in der, bei einem Kleinkredit gewährten maximalen Kredithöhe.

Kleinkredite folgen keiner einheitlichen Definition

Jedoch gilt es Folgendes zu beachten: Einen generell geltenden Maximal-Betrag für einen Kleinkredit gibt es nicht. Banken legen im Rahmen ihrer Kleinkredit Angebote die maximal verfügbare Kredithöhe sehr individuell fest. Dies bedeutet für Kreditnehmer mit Interesse an der Aufnahme eines Kleinkredits bei verschiedenen Banken anzufragen – je nachdem wie hoch der Kreditbedarf tatsächlich ist.

Betrachtet man jedoch die verschiedensten Angebote für Kleinkredite verschiedenster Banken so lässt sich hier erkennen, dass die meisten Finanzinstitute im Rahmen entsprechender Darlehensangebote eine maximal verfügbare Summe von 3.000 € bis maximal 5.000 € festlegen – oftmals verbunden mit einer maximalem Kreditlaufzeit von 48 Monaten, in Einzelfällen auch bis zu 60 Monaten. Zudem ist zu beachten, dass Banken in der Regel ihre Offerten für Kleinkredite erst ab einer Mindest-Kreditsumme von 1000 Euro und einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten anbieten.

Für wen eignen sich Kleinkredite?

Generell gelten Kleinkredit-Angebote für jeden Verbraucher über alle Berufsgruppen hinweg als auch für Gewerbetreibende. Das heisst, dass ein solcher Kredit keine spezielle Zielgruppe anspricht oder generell ausschließt – ausnehmend Jene, die über eine belastete Schufa verfügen. Selbst für Geringverdiener und Teilzeit-Beschäftigte ist es unter bestimmten Voraussetzungen möglich, einen solchen Kleinkredit gewährt zu bekommen. Wichtig ist, dass die Voraussetzungen beziehungsweise die Vergabebedingungen seitens der Bank durch den Antragsteller auf solch ein kleines Verbraucherdarlehen erfüllt werden können.

Typische Verwendungszwecke für einen Kleinkredit

Wie der Begriff des Kleinkredits es bereits aussagt, eignet sich ein solcher Kredit vor allem dann, wenn kleinere Anschaffungen finanziert oder höhere Rechnungen oder Nachzahlungen beglichen werden müssen. In der Regel finden Kleinkredite also vor allem bei der Finanzierungen von Haushaltsgütern, Urlaubsreisen, kleinere Renovierungen, notwendige Reparaturen an Fahrzeugen als auch bei Nachforderungen aus Nebenkosten oder Steuernachzahlungen Anwendung. Doch auch für den Ausgleich beziehungsweise Ablösung eine teuren Dispokredits kann ein solcher Kredit durchaus sinnvoll sein.

Welche Voraussetzungen müssen bei einem Kleinkredit erfüllt sein?

Wer sich für die Aufnahme eines kleineren Kredits interessiert, der muss hierzu bestimmte Anforderungs-Kriterien der Bank erfüllen. Denn die kreditgebenden Banken müssen sich der Rückführung / Tilgung des Kredits durch den Kreditnehmer sicher sein. Was im Klartext bedeutet, dass die Bank bestmöglich, anhand der durch den Kreditnehmer angegebenen Daten und Nachweise, abschätzen muss, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass monatliche Raten rechtzeitig und vollständig durch den Kreditnehmer beglichen werden können. Um der kreditvergebenden Bank eine solche Abschätzung und Bewertung zu ermöglichen, müssen durch den Kreditnehmer folgende Voraussetzungen erfüllt sein und mit entsprechenden Nachweisen belegt werden.

Verlangt werden häufig Nachweise über:

  • Bestätigung der Volljährigkeit
  • Nachgewiesener Wohnsitz in Deutschland
  • Regelmäßiges Einkommen >> Nachweis durch Konto-Auszüge und / oder Arbeitsvertrag
  • Ausreichende Bonität >> SCHUFA-Auskunft

Sind diese Voraussetzungen erfüllt und ist die Bonität beziehungsweise die SCHUFA nicht belastet, steht der Vergabe eines solchen Kleinkredits in der Regel nichts mehr im Wege.

Lohnt sich ein Kreditvergleich trotz geringer Kreditsummen?

Auch wenn es sich bei einem Kleinkredit vordergründig als nicht relevant darstellt, ist ein Kreditvergleich der unterschiedlichen Darlehenskonditionen mittels Kreditrechner durchaus empfehlenswert. Denn nicht selten differieren auch bei diesen Krediten die Zinssätze in einer Spanne von 1 % bis hin zu 7 % und mehr. Vor allem bei den sogenannten Kleinkrediten mit bonitätsabhängigem Zinssatz sind solche Zinsspannen gegeben.

Abgrenzung zwischen Kleinkredit und Minikredit

Kreditsummen bis maximal 1500 € werden in der Regel als Minikredite von speziellen Kredit-Anbietern ausgewiesen und haben eine maximale Laufzeit von 6 Monaten (je nach Anbieter). Zudem müssen diese Kleinkredite beziehungsweise Minikredite zumeist in einer Rate (Einmal-Tilgung inklusive Zinsen) oder max. 6 Raten (je nach Kredithöhe und Anbieter) beglichen werden.

Zudem spielt das Thema Schufa beziehungsweise Bonitätsprüfung bei den spezialisierten Kleinkredit-Anbietern keine ausschlaggebende Rolle, wo hingegen Banken bei Kleinkrediten ab 1.000 Euro und Laufzeiten ab 12 Monaten dem Thema SCHUFA und Bonität einen deutlich höheren Wert beimessen.

Kleinkredite von traditionellen Banken sind zudem verbunden mit höheren Laufzeiten (mindestens 12 Monate / maximale Laufzeit 48 Monate) und Kreditsummen bis zu maximal 5000 Euro werden zudem nur mit monatlich gleichbleibend hohen Kreditraten vergeben. Sie entsprechen im Vergleich zum Mini (Klein) Kredit also eher dem klassischen Ratenkredit.

Ein Kleinkredit kann ebenso wie ein Minikredit mit einer sogenannten Expressbearbeitung und Auszahlung versehen werden, die es ermöglichen, dass der genehmigte Kreditbetrag werktags innerhalb von maximal 48 Stunden auf dem Konto des Antragstellers zur Verfügung steht.

Der Cashper Kleinkredit

Cashper bietet einen Kleinkredit ab einer Summe von 100 € bis zu 1.500 €. mit einem festen Zinssatz von 7,95 % an. Der Kleinkredit kann in einem Einmalbetrag oder mittels kostenpflichtiger 2-Raten Option getilgt werden. Neukunden profitieren bei diesem Kleinkredit Angebot von der aktuellen 0% Zinsaktion. Zudem besteht für die Möglichkeit gegen einen entsprechenden Aufpreis den genehmigten Kleinkredit mittels zubuchbarer Express-Option taggleich auf ein anzugebendes Referenzkonto auszahlen zu lassen.