Kredit für Renovierung

Renovierung auf Kredit

Betrag
  100
€ 100
(Erstkunden max. 600 €)
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option

Schon eine kleine Renovierung kann teurer werden als geplant. Da Schönheitsreparaturen am dringlichsten sind und selten warten können, muss häufig eine Zwischenfinanzierung herhalten. Hier bieten sich preisgünstige Minikredite häufig sehr viel besser an als eine Überziehung des Girokontos.

Kredit für Renovierung

Sollen in Haus oder Wohnung kleinere Renovierungsarbeiten vorgenommen werden, verschwenden Bewohner an die Finanzierung häufig keinen Gedanken. Auch kleinere Renovierungen können jedoch nicht immer aus dem laufenden Budget finanziert werden. Allzu oft summieren sich die Kosten höher, als zunächst gedacht.

Kosten für Renovierung werden häufig unterschätzt – Kredit für Renovierung kann helfen

Selbst, wenn z. B. Malerarbeiten in Eigenleistung durchgeführt werden, müssen Farben und Utensilien angeschafft werden. Sollen zusätzlich Details an der Einrichtung verändert und kleinere Accessoires neu angeschafft werden, kostet die Renovierung neben einem Wochenende Lebenszeit auch oftmals einen vierstelligen Betrag. Wer diesen nicht sofort aus den laufenden Einnahmen finanzieren kann, sollte nach einer günstigen Finanzierung suchen.

Natürlich lässt sich der Dispokredit bei der Hausbank unkompliziert als Renovierungskredit „missbrauchen“. Empfehlenswert ist dies aber aus vier Gründen nicht. Erstens sind die Zinssätze solcher Kredite meistens sehr hoch. Zweitens gibt es keine planmäßige Rückzahlung, was einen erheblichen Teil der Kreditnehmer dazu verleitet, den Dispo dauerhaft in Anspruch zu nehmen.

Vier Gründe sprechen gegen den Dispokredit als Renovierungskredit

Drittens führt ein (dauerhaft) überzogenes Girokonto zu einer Verschlechterung der persönlichen Bonität. Das gilt insbesondere, wenn das Konto über den mit der Bank vereinbarten Rahmen hinaus überzogen wurde. Eine solche „geduldete Überziehung“ kann Kreditgenehmigungen unmöglich machen, weil Banken im Antrag einen Blick auf die Kontoauszüge werfen. Außerdem müssen Kontoinhaber jederzeit damit rechnen, dass die Bank keine weiteren Verfügungen zulässt und z. B. Lastschriften nicht einlöst.

Viertens dient ein Dispokredit als letzte Notreserve. Wird der Kredit für Renovierungen ausgeschöpft, steht diese Notfallliquidität nicht mehr zur Verfügung. Das kann unangenehm werden, wenn z. B. am Wochenende ein Schlüsseldienst benötigt wird oder Medikamente bezahlt werden müssen.

Kurzzeitkredite werden schnell ausgezahlt und rasch getilgt

Ein Kleinkredit für Reparaturen am Haus und/oder der Wohnung eignet sich deshalb in vielen Fällen besser, um kurzfristig Renovierungsausgaben abzudecken. Die Kredite sind typischerweise mit einer Laufzeit von 30-60 Tagen ausgestattet und werden in 1-3 Raten zurückgezahlt. Am günstigsten sind Kredite mit einer endfälligen Rate. Die Zinssätze liegen dann häufig unter denen von Dispokrediten. Weitere Kosten fallen nicht an, wenn auf Extras wie Ratenzahlung verzichtet wird.

Ein Minikredit ist mit einem festen Rückzahlungsdatum ausgestattet und ändert damit nichts an der Struktur der privaten Finanzen. Die Anbieter der Kredite haben sich in einer Wettbewerbsnische eingerichtet und fokussieren bei ihren Produkten vor allem eine schnelle Auszahlung und eine unkomplizierte Antragstrecke.

Minikredit für Renovierungen: Schnell und Unkomplizierter Kreditantrag

Die Kredite können weitgehend am Bildschirm beantragt werden – bei Anbietern mit Videoident und digitaler Signatur ist kein Gang zur Post und kein Ausdruck erforderlich. Der Antrag nimmt meistens nur wenige Minuten in Anspruch. Direkt danach steht das Ergebnis fest und Kreditnehmer wissen, ob der Minikredit am nächsten Tag dem eigenen Konto gutgeschrieben wird oder nicht. Bei vielen Anbietern sind auch taggleiche Auszahlungen möglich: Ein Vorteil, wenn Freitagmittag Renovierungspläne geschmiedet werden.

Da es mittlerweile recht viele Anbieter von Kurzzeitkrediten gibt, ist ein Vergleich vor der Kreditaufnahme empfehlenswert. Neben dem Zinssatz sollten Verbraucher dabei auch die Annahmekriterien und bei Bedarf die Kosten für optionale Zusatzleistungen wie z. B. Expressauszahlungen berücksichtigen.

Verbraucher ohne Negativmerkmale und mit festem Einkommen können mit einer Zusage rechnen. Geringverdiener und Interessenten mit Negativmerkmalen können u.U. bei einzelnen Anbietern ebenfalls erfolgreich sein.