Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option
Wissenswertes
  • In nur 5 Minuten beantragt
  • Schufa-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Ohne Vorleistung
phone
Persönlicher Kontakt
069-120066650
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
05.12.2019

Kredite ohne Einkommensnachweise – welche Chancen haben „Problemkunden“?

Es gilt als „goldene“ Regel in der Kreditwirtschaft: Wer als Verbraucher ohne festes Einkommen und dessen Nachweis einen Kredit beantragt, erfährt eine Ablehnung seitens der Bank. Doch ist dem wirklich so? Haben Verbraucher ohne den Nachweis eines Einkommens wirklich keine Chance auf einen Kredit? Nicht ganz….

Dass Banken Wert auf verschiedene Kriterien legen, bevor sie ein Darlehen vergeben, ist allgemein bekannt. Zugleich ist es vollkommen verständlich, dass Finanzierungen nur bei entsprechenden Sicherheiten bewilligt werden. Wer würde (abgesehen von Hilfestellungen Verwandten oder Freunden gegenüber) selbst mühsam Erspartes verleihen, wenn nicht klar ist, ob es tatsächlich vereinbarungsgemäß zu einer Rückzahlung der Gelder kommt? Und so sind es neben der Schufa-Abfrage zur Kontrolle der aktuellen Kreditwürdigkeit in erster Linie regelmäßige Einkünfte, die Kreditgeber in ihre Prüfverfahren einbeziehen. Wer Kredite ohne Einkommensnachweise beantragt, muss in den meisten Fällen mit einigem Zeitaufwand trotz objektiver Kreditvergleiche rechnen. Denn die Darlehensangebote ohne Gehalts- und allgemein Einkommensnachweise sind rar gesät.

Kredit ohne Schufa? Kein Hindernis bei Cashper:
Jetzt Minikredit beantragen


Einigen Kundengruppen fällt der Nachweis schwer

Hier zeigt sich eine Parallele zu Krediten ohne Schufa, die am deutschen Markt ebenfalls nur selten vergeben werden. In beiden Fällen aber gilt die Regel: Es gibt sie durchaus. Und dies ist wichtig, denn es gibt gleich mehrere Zielgruppen, die kein geregeltes, festes Einkommen aus einer abhängigen Beschäftigung nachweisen können.

  • Dazu gehören:
  • Arbeitssuchende
  • Studenten und Schüler
  • Existenzgründer
  • Freiberufler und Selbstständige allgemein

Auf den ersten Blick mag es den Anschein erwecken, Empfänger staatlicher Leistungen während einer (vorübergehenden) Arbeitslosigkeit könnten problemlos einen Nachweis zu stetem Einkommen erbringen. Das Problem aber besteht darin, dass Banken und Kreditinstitute in den allermeisten Fällen eben diese Einkünfte nicht als Einkommen akzeptieren und berücksichtigen. Dies gilt häufig sowohl für Arbeitslosengeld wie auch für die sogenannten Hartz IV-Bezüge und andere Sozialleistungen. Dies liegt zum Teil auch daran, dass sich Ansprüche in diesem Zusammenhang beispielsweise durch Sanktionen oder veränderte familiäre Umstände verändern können.

Zwar können auch Berufstätige in schwierige Situationen geraten. Eben deshalb reduzieren Banken aber das Veränderungsrisiko, indem sie mehrheitlich auf unbefristeten Arbeitsverhältnisse und regelmäßige Einkommen bestehen. Ausnahme sind die besagten seltenen Kredite ohne Einkommensnachweise.

Bonität häufig mit noch höherem Stellenwert

Hilfreich gewissermaßen bei der Suche nach einem Kredit ohne Einkommensnachweise: eine geringe Finanzierungssumme. Aus Sicht der Banken stellen Kleinst- und Kleinkredite nun einmal ein geringeres Risiko als ein Ratenkredit in Höhe von 20.000 Euro oder dar. Je mehr Geld Sie bekommen möchten, desto genauer werden die zuständigen Service-Mitarbeiter aufseiten der Kreditinstitute hinschauen. Das trifft übrigens nicht nur für die Einkommensnachweise zu, sondern im gleichen Maße auf die Kreditwürdigkeit – die sogenannte Bonität, die in aller Regel über eine Anfrage an die Schufa als größte Auskunftei im deutschsprachigen Raum ermittelt wird. Im Ernstfall können Einträge im Register der Schufa – abgesehen von den relativ seltenen schufafreien Darlehen – selbst bei überschaubaren Kreditsummen zur Ablehnung führen. Wer keine Belastungen aufweist, hat gute Aussicht auf Erfolg beim Kreditantrag.

Wenige Kontoauszüge sind oft schon ausreichend

Im Übrigen sei an dieser Stelle mit einem Missverständnis aufgeräumt. Mancher Kreditnehmer ohne Vorerfahrungen fürchtet die Mühen der Zusammenstellung aller erforderlichen Unterlagen, die als Einkommensnachweise verlangt werden. Tatsächlich aber hält sich der Arbeitsaufwand normalerweise in Grenzen. Zumindest für fest angestellte Antragsteller, die in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis tätig sind. Hier nämlich fallen die Anforderungen zum Einkommensnachweis üblicherweise minimal aus. Die Kontoauszüge für die zurückliegenden zwei bis drei Monate sind Standard. Zudem verlangen Banken zumeist das Einreichen der Steuerbescheide der vergangenen zwei Jahre. Zusammen mit der Zustimmung der Schufa-Abfrage ist dies meist bereits der gesamte Aufwand.

Kleine Darlehenssummen werden unbürokratisch vergeben

Schwieriger wird es in vielen Fällen hingegen, wenn Selbstständige, Unternehmen und Freiberufler Darlehen benötigen. Sie müssen häufig umfassende Betriebskostenabrechnungen und weitere Dokumente vorlegen. Im Bereich der Unternehmensdarlehen suchen Interessenten meist vergebens nach Krediten ohne Einkommensnachweise. Ausnahmen können auch hier sehr geringe Wunschsummen aus dem Bereich der Mikro- und Minikredite sein, die binnen weniger Wochen getilgt werden. Die Schufa allein kann hier schon die einzige Grundvoraussetzung für die Vergabe sein. Wird sogar auf die Bonitätsprüfung verzichtet, geht dies häufig Hand in Hand mit höheren Zinssätzen. Genaues Vergleichen hat also Priorität vor dem Vertragsabschluss.

Nachweise dienen auch der Kreditnehmer-Sicherheit

Wenn es um die Frage nach der Auswahl im Bereich der Kredite ohne Einkommensnachweise geht, muss es stets auch um die Erklärung gehen, weshalb Banken überhaupt auf Einreichen verschiedener Unterlagen bestehen. Bei genauer Betrachtung sind die Dokumentationen zu Lohnabrechnungen und Einkünften insgesamt immer auch im Interesse der Antragsteller. Schließlich können Banken anhand der Daten und ihrer Erfahrungswerte ermitteln, ob Kreditnehmer den Tilgungsvereinbarungen gewachsen sind. Mancher Kreditnehmer neigt dazu, sich finanziell zu übernehmen. Verbraucher können mit einem objektiven Haushaltsrechner selbst herausfinden, welchen wirtschaftlichen Belastungen sie pro Monat ausgesetzt sind. Nicht jeder weiß, wie viel monatlich vom Einkommen eigentlich übrig bleibt. Banken legen diesbezüglich den Finger auf die Wunde. Einkommensnachweise sind insofern eine Sicherheit für beide Parteien des Kreditvertrags.

Postversand ist nicht mehr die einzige Alternative

Wer einen Kredit ohne Einkommensnachweise sucht, tut dies vielfach schlicht deshalb, weil das Konto keine regelmäßigen Eingänge aufweist. Ansonsten spricht eigentlich gegen diese Praxis der Abfrage durch Banken und Kreditinstitute. Gerade Verbrauchern, die Online-Banking nutzen, machen es Kreditgeber heute angenehm leicht. Diverse digitale Verfahren ermöglichen Banken das direkte Einsehen der Kontobewegungen. Unter Datenschutzgesichtspunkten mag dies Kritiker auf den Plan rufen. Bürokratisch und zeitlich aber vereinfachen solche Möglichkeiten die Beantragung eines Kredits merklich. Aus diesem Grund vertrauen immer mehr Kunden auf den Service, um sich das Kopieren und Versenden von Kontoauszügen zusammen mit dem unterzeichneten Kreditvertrag per Post ersparen. Auch die digitale Übermittlung der Nachweise zum Einkommen kommt zunehmend infrage, was die Prozedur ebenfalls beschleunigt.

Online-Kredite: Verbraucher können Dokumente digital zusenden

Der oft genannte Vorteil, dass die Vorbereitung bei einem Kredit ohne Einkommensnachweis besonders zeitsparend sei, ist bei Beantragungen über die Online-Seite einer Bank mit digitaler Zusendung der Unterlagen sowie dem Nachweis der Identität per „VideoIdent“ nur noch bedingt erkennbar. Binnen weniger Minuten können heutzutage Anträge geprüft, unverbindliche Zusagen erstellt und Verträge verbindlich zustande kommen. Jedoch schließt sich der Kreis zur Notwendigkeit von Angeboten ohne Einkommensnachweis spätestens dann, wenn Bedürftige zu einer der zu Beginn genannten Gruppen gehören, die entweder nie oder zeitweise keine Nachweise erbringen können. Wer ein Darlehen benötigt, um beispielsweise den für einen Arbeitsplatz benötigten Führerschein oder ein Kfz zu finanzieren, wird kaum Alternativen vorfinden am Kreditmarkt. Hier sind Darlehen ohne Nachweispflicht am Ende vielleicht die einzige Chance für den (Wieder-) Einstieg ins Berufsleben.

Nebenjob, aber keine schriftlichen Nachweise zum Einkommen?

Studierende und volljährige Schüler, die Geld von der Bank erhalten möchten, sind übrigens gar nicht immer arbeitslos. Typisch in diesem Bereich aber ist, dass zum Beispiel für Nachhilfeunterricht, Gastronomietätigkeiten und andere Arten von Nebenjobs nicht immer ein Arbeitsvertrag vorliegt und zudem eindeutige Einkommensnachweise fehlen. Den Kreditabschluss macht diese Tatsache leider nicht leichter. Wer wiederum gerade erst den Arbeits- oder Ausbildungsvertrag unterzeichnet hat und aufs erste Gehalt wartet, ist ebenfalls gezwungen, genau zu vergleichen und einen Kredit ohne Einkommensnachweise zu beantragen. Die Vorlage des Arbeitsvertrags kann im Einzelfall hilfreich sein, um die Chancen für eine positive Entscheidung zu erhöhen.

Auch ohne Einkommensunterlagen ist Transparenz wichtig

Mit einem Kreditvergleich jedenfalls landen Sie relativ schnell bei Nachweis-freien Finanzierungsmodellen – wenn Sie mühsam allein nach Offerten suchen, wird Ihnen mancher Kredit ohne Einkommensnachweis entgehen, welches Ihnen von Vermittlern oder Kreditrechnern präsentiert wird. Wichtig ist zusammenfassend ein Aspekt: Nur weil Sie ausschließlich Anbieter von Kredite ohne Einkommensnachweise in die engere Auswahl aufnehmen möchten, ist Seriosität unverzichtbar. Dazu gehört als ein wesentlicher Punkt, dass Sie etwa für die Vermittlung von Darlehen niemals eine Vorleistung erbringen sollten. Seriöse Vermittler verdienen an Provisionen mit, die erst nach dem erfolgreichen Abschluss des Vertrags fällig wird – und üblicherweise von Banken bezahlt wird, nicht vom Kreditnehmer. Hier kann es allerdings gerade bei Portalen aus dem Ausland abweichende Konditionen geben.

Privatkredite: gegenseitiges Vertrauen statt Dokumentierung

Sollten Sie im Kreditvergleich erkennen, dass Sie nirgendwo ein Darlehen zu fairen Zinssätzen erhalten, müssen Sie noch immer nicht den Kopf in den Sand stecken. Dann können Sie sich mit etwas Glück bei Verwandten oder Freunden, vielleicht sogar beim Arbeitgeber als Vorschuss leihen. Oder Sie suchen Vermittler auf, die Kredite von privat an privat vermitteln. Denn auch dort können Sie unter Umständen einen Kredit ohne bekommen. Hier allerdings müssen Sie im Gegenzug Ihren Finanzierungsgrund besonders gut vorstellen, da dies neben dem angesetzten jährlichen Effektivzinssatz und der Bonität den Ausschlag für die Vergabechancen geben wird.

Kredit ohne Schufa? Kein Hindernis bei Cashper:
Jetzt Minikredit beantragen


Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
Zurück zur Blog-Übersicht

Redakteur: Markus Gildemeister

Markus Gildemeister

Markus Gildemeister ist seit rund 10 Jahren freiberuflicher Redakteur und bei Cashper Hauptverantwortlicher für unseren Finanzblog. Markus generelles Interesse gilt der Finanzwelt sowie der FinTech Szene. Neben seiner redaktionellen Aktivität bei uns betreibt er selbst mehrere, erfolgreiche Finanzportale. Zudem ist er Gastautor und Kolumnist in deutschen (u.a Focus.de) sowie zahlreichen US-amerikanischen Investment-Portalen (Investing.com / Stockopedia.com etc.)