Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option
Wissenswertes
  • In nur 5 Minuten beantragt
  • Schufa-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Ohne Vorleistung
phone
Persönlicher Kontakt
069-120066650
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
17.01.2020

Kredite ohne Schufa: Ein „böses“ Geschäft?

Es ist zum Verzweifeln: Man hat dringenden Geldbedarf, aber die Banken wollen einem aus verschiedensten Gründen keinen Kredit gewähren. Was tun? Freunde und Bekannte fragen, oder eins jener Darlehensangebote nutzen, die damit werben, auch in „schwierigsten Fällen“ helfen zu können. Doch was ist dran an solchen Kreditangeboten a la „Kredit ohne Schufa“?
Kredite ohne Schufa: Alles nur ein böses Abzocker-Geschäft?

Es gibt in Deutschland Millionen von Menschen, die in einer Art „chronischer Kreditklemme“ stecken. Das heißt, dass das zum Leben zur Verfügung stehende Geld schlicht nicht ausreicht. Schon gar nicht, wenn unerwartete Zahlungen zu leisten sind – beispielsweise in Form von Nachzahlungen, Rechnungen für notwendige Reparaturen etc.. Situationen also, die jene Menschen regelmäßig an den Ran der finanziellen Verzweiflung bringen (können).

In der Regel geht man in solchen Situationen zur Hausbank und stellt die Frage nach einem Kredit, sei es in Form eines Ratenkredits oder aber den allseits beliebten, wenn auch teuren Dispokredit. Was aber, wenn die Bank aufgrund fortschreitend sinkender Kreditwürdigkeit und oftmals berechtigten Zweifeln an der Tilgungsfähigkeit einen Kredit verweigert?

Verzweifelt Kredit gesucht

Dann fängt exakt das an, was das Gros der nicht von finanziellen Sorgen geplagten Menschen nicht bereit ist, zu verstehen: Von Banken abgelehnte Menschen mit dringendem Kreditwunsch fangen an im Internet nach jenen Angeboten zu suchen, die mit dem Versprechen locken, auch in schwierigsten Fällen noch mit einem Kredit aushelfen zu können. Und diese Angebote finden sich unter Begriffen wie

  • Kredit ohne Schufa
  • Darlehen trotz schlechter Schufa
  • Kredit trotz schwache Bonität

Und so weiter. Damit einhergehend scheint die Bereitschaft, ein erhöhtes Risiko der Geldbeschaffung einzugehen, deutlich zu steigen. Verzweiflung kann zweifelsohne eine enorme Triebfeder sein.

Das Geschäft mit der finanziellen Not

Und genau diese finanzielle Verzweiflung machen sich findige „Geschäftsleute“ mit durchaus beachtlichem Erfolg zu Nutze. Und zwar indem Sie schnelle finanzielle Hilfe versprechen? Aber wie realistisch sind solche Versprechen? Bei logischer Betrachtung darf durchaus die Frage gestellt werden, warum Kredite ohne Schufa etc. überhaupt beworben werden.

Welchen Sinn hat es, Anträge von Menschen entgegenzunehmen, die von Banken keinen Kredit erhalten?

Die Antwort auf solch eine Frage ist relativ einfach, aber hart: Den Anbietern (nicht allen) geht es oftmals gar nicht um die Vermittlung des gesuchten Kredits, sondern vielmehr um den „Verkauf“ von Zusatzprodukten, die beispielsweise den „versprochenen“ Kredit absichern sollen. Klingelt es?

Beispiel: Würde ein „Kredit-Vermittler“ der „nebenbei“ auch Versicherungspolicen verkauft, mit dem Slogan “unnötige Versicherung zu verkaufen“ werben, würden die Reaktionen hierauf wie ausfallen? Nahegehend Null? Sicherlich….

Aber einer Werbung für “Kredit in schwierigen Fällen, garantiert auch ohne Bonität”, würde bei entsprechender Aufmachung einer Webseite und entsprechender Positionierung im Internet mit hoher Wahrscheinlichkeit eine nicht geringen Anzahl an Menschen zur Kontaktaufnahme motivieren. Insofern wundert die große Anzahl solcher Kreditangebote nicht wirklich. Doch wir realistisch sind jene Angebote, die mit der Titulierung „Kredite ohne Schufa eg. Kredite trotz Schufa“ beworben werden?

Feststellung: Kredite ohne Schufa gibt es – wenn auch eingeschränkt

Angebote a la Kredite ohne Schufa existieren durchaus. Und zwar nicht nur von Vermittlern. Hierzu gilt es zu wissen, dass die Vermittler von solchen schufa-freien Kreditangeboten nicht selten ihre guten Kontakte zu kleinen regional agierenden Banken zur Vermittlung schwieriger Kredite nutzen. Und dafür entsprechende Provisionen kassieren und diese zusätzlich mit dem „Verkauf“ von oftmals unnötigen Versicherungen etc. entsprechend aufwerten.

Woraus sich schlussfolgern lässt, dass man diese Vermittler durchaus umgehen kann, wenn man nur in Ruhe recherchiert und eben jene Banken „ausfindig“ macht. Zudem hilft das Wissen um den folgende Umstand:

Zwar werden sogenannte Risikodarlehen nur dann vergeben, wenn man als Kreditnehmer entsprechenden Bonitätsnachweis erbringt. Aber, diesen Bonitätsnachweis muss nicht zwingend die Schufa-Abfrage erbringen.

Bonitätsbewertung bei Krediten: Nicht immer ist die SCHUFA ausschlaggebend

Der Erhalt eines Ratenkredits trotz Schufa ist dann möglich, wenn entsprechende Belege die Bonitätsbewertung der Schufa widerlegen.

Im Klartext: Einige, wenn auch wenige Kredit-Institute ziehen zwar die Auskunft der SCHUFA zur Bonitätsbewertung heran, sehen hierin jedoch nicht die einzige relevante Information. Ist der Kreditinteressen nachweisbar nicht überschuldet, kann einen regelmäßigen Geldeingang als auch ein festes Arbeitsverhältnis nachweisen, so zeigen manche Banken durchaus eine gewisse Gesprächsbereitschaft. Hier ist dann vor allem der persönliche Kontakt zur Bank hilfreich.

Fazit

Der Kredit ohne Schufa ist nicht zwangsläufig ein böses Geschäft dessen vorrangiges Ziel es ist, in finanzieller Not steckende Menschen „abzuzocken“. Zweifelsohne ist der Markt für solche Angebote in einem hohen Prozentsatz von schwarzen Schafen durchzogen, jedoch gilt es auch zu verstehen, dass es durch Kreditinstitute gibt, die Kredite unter bestimmten Voraussetzungen auch bei belasteter SCHUFA vergeben. Der einzige Unterschied: Sie werben nicht damit!

Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
Zurück zur Blog-Übersicht

Redakteur: Markus Gildemeister

Markus Gildemeister

Markus Gildemeister ist seit rund 10 Jahren freiberuflicher Redakteur und bei Cashper Hauptverantwortlicher für unseren Finanzblog. Markus generelles Interesse gilt der Finanzwelt sowie der FinTech Szene. Neben seiner redaktionellen Aktivität bei uns betreibt er selbst mehrere, erfolgreiche Finanzportale. Zudem ist er Gastautor und Kolumnist in deutschen (u.a Focus.de) sowie zahlreichen US-amerikanischen Investment-Portalen (Investing.com / Stockopedia.com etc.)