Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option
Wissenswertes
  • In nur 5 Minuten beantragt
  • Schufa-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Ohne Vorleistung
phone
Persönlicher Kontakt
069-120066650
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
05.12.2019

Kredite für Zahnersatz – was tun, wenn das Geld fehlt?

Zahnarztrechnungen sind in der Regel sehr hoch und stellen Patienten nicht selten vor größere finanzielle Probleme. Was nicht selten dazu führt, dass notwendige zahnärztliche Maßnahmen gar nicht erst in Anspruch genommen werden (können). Abhilfe können Kredite und spezielle Darlehen sein. Welche Möglichkeiten gibt es zur Finanzierung und worauf muss bei solchen Spezialkrediten geachtet werden?
Kredit für einen Zahnersatz – Welche Möglichkeiten bieten sich an?

Die richtige Pflege der Zähne ist nicht nur aus optischen Gründen wichtig. Auch die allgemeine Gesundheit steht in engem Zusammenhang mit dem Zustand der Zähne. Dennoch trifft es früher oder später jeden Verbraucher: Der Zahnarzt sieht Handlungsbedarf. Sind kleine Füllungen mit normalen Einkommen noch finanzierbar, benötigen immer mehr Patientinnen und Patienten für die Finanzierung aufwendigerer Behandlungen einen Kredit für Zahnersatz. Als Erklärung für den steigenden Bedarf reicht der Blick auf die Entwicklungen der Kassenleistungen. Die gesetzlichen Krankenversicherer (GKV) zahlt seit Jahren stetig weniger für Behandlungen. Dies gilt gleichermaßen für Zahnersatz wie Maßnahmen gegen Parodontose oder die Anfertigung von Inlays, Onlays und Co. Selbst Kosten für die professionelle Zahnreinigung übernimmt nicht jeder Versicherer.

Nicht nur gesetzliche Versicherer senken ihre Zuschüsse

Im Falle der GKV ist dies den Entscheidungen des Gesetzgebers geschuldet, die Anbieter im Bereich der PKV wiederum orientierten sich an gesetzlichen Vorgaben. Selbst wenn Sie eine private Zahnzusatzversicherung abgeschlossen haben, wird es bei größerem Bedarf schnell sehr teuer. Dass viele Versicherte zur Bewältigung der Zahnersatzkosten einen Kredit für Zahnersatz suchen, liegt auch an gestiegenen Kosten für Material, Arbeitszeit und moderne Technologien bei der Behandlung und Fertigung. Wer bei Füllungen nicht mit dem in der Kritik stehenden Amalgam Vorlieb nehmen möchte, muss bereits 100 Euro oder mehr zahlen. Zusatzversicherungen beteiligen sie üblicherweise unter Berücksichtigung der Leistungen der normalen Krankenversicherung. Zahlt die GKV nichts, verweigert auch der Zusatzversicherer die Kostenbeteiligung.

Zahnersatz hat viele Facetten – von Füllung bis Vollprothese

Dies wiederum ist nicht allein für sogenannte Geringverdiener ein echtes Problem. Auch Berufstätige, Rentner und Selbstständige mit höheren Einkünften belastet der Zahnersatzbedarf spürbar. Vor allem wenn es unvorhersehbaren Bedarf gibt, sind Lösungen rar. So bleibt nur der Antrag für einen Kredit für Zahnersatz.Darlehen decken Ausgaben wie die folgenden ab:

  • Füllungen abseits der Kassenleistung
  • Brücken
  • Prothesen
  • die erwähnten In- und Onlays
  • Kronen
  • Implantate
  • Schienen, Spangen und ähnliche Produkte zur Zahnkorrektur

Da Kredite für Zahnersatz ihrer Form nach in den meisten Fällen typische Ratenkredite sind, können auch die allgemeinen Gebühren vom Heil- und Kostenplan über die Finanzierung abgedeckt werden. Schon ein einzelnes Implantat samt Aufsatz kostet schnell ein paar Tausend Euro. Gleiches gilt für Brücken und Teil- oder Vollprothesen. Auch Kronen verursachen bereits in der „Kassenversion“ Kosten von bist zu 1.500 Euro. Braucht es für die Einbringung von Zahnimplantaten zunächst einen Knochenaufbau, können Rechnungen abermals um 2.000 Euro und mehr steigen. Kassenleistungen berücksichtigen wir bei den genannten Preisen nicht.

Zahnärzte und Partnerdienstleister ermöglichen Kredite für Zahnersatz

Es gibt einen Sonderfall, der bei der Begleichung der Behandlungs- und Zahnersatzkosten zum Tragen kommen kann. Das Gros der Kieferorthopäden und Zahnärzte kooperiert heute mit speziellen Abrechnungsdienstleistern. Diese übernehmen die Erstellung der Rechnungen im zahn- und kieferorthopädischen Bereich und entlasten Behandler damit – nicht nur bei reinen privatärztlichen Leistungen außerhalb des Katalogs der Regelversorgung. Die Rechnungsdienste erlauben heute vielfach die Zahlung in Raten. Teils werden diese Tilgungen über einen gewissen Zeitraum sogar zinslos angeboten. Erst nach sechs oder 12 Monaten werden dann bei längeren Rückzahlungszeiträumen Zinsen berechnet. Wer eine Finanzierung für Zahnersatz in Betracht zieht, sollte frühzeitig prüfen, welche Kosten durch eine Kredit entstehen. Denn Zinsen bewegen sich vielfach im Bereich eines Dispokredits, vereinzelt geht der effektive Jahreszins noch darüber hinaus.

Auf die richtige Rate und Laufzeit kommt es an

So kann es möglicherweise ratsam sein, statt der Finanzierung über den Partnerdienst des Arztes im Kreditvergleich nach einer günstigeren Ratenkreditvariante zu suchen. Im objektiven Kreditrechner ergibt sich rasch ein verlässliches Bild über alle wichtigen Faktoren zur Kreditaufnahme. Die Zinskosten während der Rückzahlungsphase sind wie gewohnt nur ein Aspekt, wenn Sie Kredite für Zahnersatz benötigen.

Wichtige Kriterien sind weiterhin:

  • Tilgungsextras wie optionale vorzeitige Sonder- und Kompletttilgungen
  • die Möglichkeit zur Stundung oder Anpassung der Monatsrate
  • die Laufzeit
  • eine Aufstockungsoption

Die Option zur Aufstockung ist hilfreich, falls zeitnah weitere Behandlungen nötig werden. Auch können mitunter Kosten über den Kostenvoranschlag hinaus entstehen während der Behandlung.

Finanzierungen dienen einzig der Begleichung der Zahnarztkosten

Die Abrechnungsdienste der Zahnärzte erweisen sich in diesem Punkt häufig flexibel. Bei einem marktüblichen Ratendarlehen hingegen sollten Kreditnehmer im eigenen Interesse vielleicht etwas zusätzlichen Spielraum einplanen, damit unerwartet höhere Zahnersatzkosten nicht zum großen Problem werden. Denn die Kreditaufnahme führt zur Meldung an die Schufa und hat damit üblicherweise Einfluss auf die Kreditwürdigkeit. Wer wegen Komplikationen während der Behandlung mehr Geld benötigt, erhält wegen des Bonitäts-Scores vielleicht kein weiteres Darlehen. Deshalb sollte der erste Kredit für Zahnersatz gleich das Gesamtpaket abdecken. Sollten Sie frühzeitig an anderer Stelle (neue Waschmaschine, Kfz-Reparaturen, etc.) mit weiteren Ausgaben rechnen, kalkulieren Sie beim Erstvertrag zur Sicherheit mit ein. Bei einem Kredit über den Zahnarzt und seinen Finanzierer decken Sie erwartungsgemäß nur tatsächlich entstehende Behandlungs- und Materialkosten ab. Es handelt sich also um eine zweckgebundene Geldleihe.

Sonderoption: der individuelle Zahlungsplan

Darlehen, die neben der Zahnarztrechnung auch weitere Ausgaben einschließen, bekommen Sie nur als Ratenkredit ohne Zweckbindung und somit von einer Bank. Die (zahn-) ärztlichen Rechenzentren gewähren selbstverständlich nur Finanzierungen im Zusammenhang mit Zahnersatz und Behandlungen. Bei etlichen Dienstleistern können Sie als Patientin oder Patient heute recht unbürokratisch Zahlungspläne einrichten. Dies gelingt häufig sogar ohne Kontakt zum Kundendienst mit Zugangsdaten für die Internetseiten der Dienstleister. Die Abrechnungsdienste verzichten vereinzelt sogar auf die Bonitätsprüfung. Je höher die Finanzierungssummen, desto wahrscheinlich ist es aber auch hier, dass Sie Einkommensnachweise wie Steuerbescheide und Kontoauszüge vorlegen müssen. Schließlich fallen bei größeren Maßnahmen schnell Kosten in fünfstelliger Höhe an – und zwar nach Abzug der Zuschüsse der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung.

Kurzer Kommunikationsweg beim Zahnarztkredit

Die Kreditaufnahme über den behandelnden Arzt und seine Finanzierungspartner gelingt faktisch sehr einfach. Der Behandler erledigt üblicherweise nach Unterzeichnung einer Vollmacht bzw. eines Antrags die weiteren erforderlichen Maßnahmen mit seinem Finanzierungspartner. Es lohnt sich aber, vorhandenes Eigenkapital einzubringen und die Summen für Zahnersatz-Kredite nicht unnötig ausufern zu lassen. Richtig ist allerdings, dass Patienten durch Finanzierungen die Chance bekommen, auf bessere Materialien setzen zu können. Zahnersatz-Konzepte über die Regelversorgung hinaus zeichnen sich oftmals durch einige Vorzüge aus. Ein Aspekt ist die ansprechendere Optik. Darüber hinaus sind hochwertigere moderne Komponenten vielfach besser verträglich. Auch lohnen sich Extraausgaben laut Experten mit Blick auf die Lebensdauer der Produkte.

Augen auf bei „kostenlosen“ Zahnersatz-Angeboten

Zum Schluss möchten wir nochmals einen Aspekt hervorheben. Einer vermeintlichen Null-Prozent-Finanzierung über die Partnerbank des Zahnarztes sollten Sie erst einmal wie bei vergleichbaren Darlehen aus dem Handel mit gesunder Skepsis begegnen. Planen Sie Tilgungen über wenige Monate, entfallen Zinsen vielleicht. Spätestens Laufzeiten über ein halbes oder ganzes Jahr hinaus sollten Sie Angebote aber mit normalen Konsumkrediten vergleichen. Gerade wenn Ihnen schon ein Kleinkredit über ein paar Tausend Euro für die Begleichung der Zahnersatz- und Behandlungskosten reicht, bekommen Sie von Banken schnell und günstig Geld. Erlauben Partnerbanken des Zahnarztes tatsächlich Finanzierungen mit kurzen Laufzeiten zins- und gebührenfrei, ergibt sich hier eine besonders bequeme Lösung als Kredit für Zahnersatz damit verbundene Kosten. Idealerweise reicht eine Unterschrift beim Arzt ohne aufwendiges Ausfüllen von Anträgen, um in den Genuss solcher Finanzierungen zu kommen.

Keine Vergleichsmöglichkeiten beim Darlehen über den Arzt

Einen Haken aber gibt es dennoch beim Kredit über den Zahnarzt. Hier haben Sie nur eine Option, denn Mediziner kooperieren normalerweise mit einem festen Finanzierer. Im normalen Kreditvergleich haben Sie bei ausreichender Bonität und festem Einkommen die Wahl zwischen mehreren Anbietern. Sobald Sie längere verzinste Laufzeiten beanspruchen müssen, sollten Sie also ausnahmslos alle Möglichkeiten am Kreditmarkt in die engere Auswahl aufnehmen. Ansonsten gilt hier wie dort, dass eine kürzere Laufzeit immer die günstigere Wahl ist. Sofern Sie zur Einkommenslage und den übrigen laufenden Kosten passt. An die monatlichen Fixkosten sollten Sie also immer denken. Selbst dann wenn es beim Zahnersatz ganz schnell gehen muss. Mittlerweile liegen bei guter Vorbereitung zwischen dem Antrag zum Kredit für Zahnersatz und der Auszahlungen so oder so nur noch wenige Tage.

Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
Zurück zur Blog-Übersicht

Redakteur: Markus Gildemeister

Markus Gildemeister

Markus Gildemeister ist seit rund 10 Jahren freiberuflicher Redakteur und bei Cashper Hauptverantwortlicher für unseren Finanzblog. Markus generelles Interesse gilt der Finanzwelt sowie der FinTech Szene. Neben seiner redaktionellen Aktivität bei uns betreibt er selbst mehrere, erfolgreiche Finanzportale. Zudem ist er Gastautor und Kolumnist in deutschen (u.a Focus.de) sowie zahlreichen US-amerikanischen Investment-Portalen (Investing.com / Stockopedia.com etc.)