Onlinekredit

Onlinekredit Abschluss:
Diese Unterlagen sind erforderlich!

Betrag
€   100
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option
Wissenswertes
  • In nur 5 Minuten beantragt
  • Schufa-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Ohne Vorleistung
phone
Persönlicher Kontakt
069-120066650
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)

Wer sich heutzutage für einen Kredit interessiert, macht sich in der Regel mithilfe des Internets schlau und sucht nach günstigen Kreditangeboten. Das liegt daran, dass Onlinekredite oftmals im Vergleich der Kreditkonditionen deutlich günstiger sind, als die sogenannten Filialkredite. Was sich, insbesondere bei einfachen Darlehen, wie zum Beispiel bei einem Ratenkredit, darin begründet, dass eine Beratung seitens der Bank häufig nicht mehr erforderlich ist und diese eingesparten Beratungskosten in Form eines günstigeren Onlinekredits an den Kunden weitergegeben werden können. Als Kunde muss man sich also nicht mehr extra auf den Weg in die Geschäftsstelle der Bank begeben, um dann dort das Darlehen zu beantragen.

Die Beantragung eines Onlinekredits hat generell zahlreiche Vorteile, beginnend bei der Zeitersparnis über die zeitliche Ungebundenheit bis hin zu der Möglichkeit, zahlreiche Angebote für einen Onlinekredit mittels eines Vergleichs gegenüberstellen zu können. Doch auch bei einem Onlinekredit sind vom Antragsteller notwendige Unterlagen bereitzustellen und wir zeigen Ihnen, welche Informationen und Dokumente für die erfolgreiche Aufnahme eines Onlinekredits erforderlich sind.

Onlinekredit: Persönliche Angaben und Unterlagen müssen vorliegen

Grundsätzlich ist allerdings auch bei einem Antrag für einen Onlinekredit zu beachten, dass die kreditgewährende Bank zahlreiche Informationen nebst entsprechender Beleg & Unterlagen benötigt, um letztendlich eine Kreditentscheidung treffen zu können. Zu den grundlegenden Informationen bei der Beantragung eines jeden Kredits gehören die persönlichen Angaben des Kreditsuchenden. Wozu in erster Linie Name, Anschrift, Geburtsdatum, aber auch Beruf und Familienstand gehören. Natürlich muss auch angegeben werden, welche Kreditsumme über welchen Zeitraum aufgenommen werden soll.

Einwilligung zur SCHUFA Auskunft und Einkommensnachweise

Neben den persönlichen Angaben sind die folgenden Unterlagen vorzulegen und Einwilligungen zu erteilen. Zwingend erforderlich ist die Vorlage der Einkommensnachweise, damit der Kreditgeber beurteilen kann, ob man als Kreditsuchender in der Lage sein wird, den gewünschten Kredit ordnungsgemäß zu tilgen und die vereinbarten Zinsen zu zahlen. Einkommensnachweise können in der Regel entweder durch eine Gehaltsbescheinigung oder durch Vorlage der Kontoauszüge erfolgen, auf denen die Gehaltsbuchungen zu erkennen sind. Bei einem Online-Antrag können diese Dokumente normalerweise eingescannt und per Mail an die entsprechende Bank versendet werden.

Zu den weiteren Unterlagen, die häufig ebenfalls erforderlich sind, gehört vor allem die SCHUFA-Auskunft. Diese muss man allerdings nicht persönlich vorlegen, sondern hier muss der Bank erlaubt werden, eine SCHUFA-Auskunft einzuholen. Insbesondere dann, wenn es um größere Kreditsummen geht, wollen manche Banken vom Kreditsuchenden eine Vermögensaufstellung haben. Diese Aufstellung etwaigen Vermögens soll dazu dienen, den Kredit bei Bedarf mithilfe dieses Vermögens zu besichern.

Die Legitimation mittels Postident-Verfahren

Wer sich für einen Onlinekredit entscheidet, der muss sich entsprechend der deutschen Gesetzgebung gegenüber der kreditgebenden Bank legitimieren. Da dies nicht – wie in der Geschäftsstelle – auf persönlichem Weg durch Vorlage des Personalausweises möglich ist, tritt in den meisten Fällen das sogenannte Postident-Verfahren an diese Stelle. Hierzu muss man sich als Antragsteller für einen Kredit in eine Postfiliale begeben und dort seinen Ausweis vorlegen. Der Post-Mitarbeiter sendet dann die entsprechenden Daten zur Bank und bestätigt, dass ihm der Ausweis vorgelegen hat. Durch diesen Vorgang erfüllt die Bank ihre Pflicht, die Identität des Kunden festzustellen. Denn auch Darlehen dürfen selbstverständlich nur an tatsächlich existierende Personen vergeben werden. Einige Banken ermöglichen es mittlerweile auch sich mittels Online-Ident Verfahrens zu legitimieren. Das beschleunigt nochmals deutlich den Kreditvorgang.

Redakteur: Markus Gildemeister

Kundenbewertung 4.7/5 basiert auf 1366 Bewertungen auf Ekomi