Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
Beispiel
2-Raten Option
Wissenswertes
  • In nur 5 Minuten beantragt
  • Schufa-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Morgen Geld auf Ihrem Konto
  • Ohne Vorleistung
phone
Persönlicher Kontakt
069-120066650
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
21.08.2020

Digitale Kredite immer beliebter - was steckt hinter den modernen Darlehen?

Onlinekredite gelten als die Kreditart mit den größten Vorteilen gegenüber dem herkömmlichen Filialkredit. Doch wenn es um den schnellstmöglichen Erhalt der gewünschten Kreditsumme geht, ist auch der Onlinekredit nicht das Optimum. Denn der sogenannte Digitale Kredit ist hier unschlagbar. Warum erläutert der folgende Artikel.
Mehr Schutz vor unseriösen Kreditangeboten gefordert

Der Kreditmarkt hat sich in den letzten Jahren teilweise deutlich verändert. Dies zeigt sich zum einen in einer wachsenden Vielzahl von Angeboten. Zum anderen haben Kunden immer häufiger die Möglichkeit, Kredite vollständig über die Webseite einer Bank zu beantragen.

In dem Zusammenhang spricht man mittlerweile häufig vom sogenannten digitalen Kredit. Wodurch sich digitale Darlehen auszeichnen, das möchten wir im folgenden Beitrag etwas näher beleuchten.

Was versteht man unter digitale Krediten?

Digitale Kredite sind im Grunde eine Erweiterung von Onlinekrediten, die mittlerweile bereits seit über 20 Jahren am Markt existieren. Mit dem Auftreten der ersten Direktbanken am Finanzmarkt wuchs gleichermaßen die Anzahl der Online Kredite. Heutzutage nutzen immer mehr Kreditsuchende die Möglichkeit, ihr gewünschtes Darlehen über das Internet zu beantragen.

Onlinekredite sind in der aller Regel flexibel, kostengünstig und zeichnen sich noch durch weitere Vorteile aus. Sicherlich auch aus diesem Grund werden Online Kredite von immer mehr Kreditsuchenden in Anspruch genommen.

Die wesentlichen Merkmale digitaler Kredite

Digitale Kredite sind heutzutage eine besondere Form der Online-Darlehen bzw. eine Art Weiterentwicklung. Dabei zeichnen sich digitale Darlehen ebenfalls dadurch aus, dass sie online über die Webseite der entsprechenden Bank beantragt werden können.

Allerdings gibt es noch einige weitere Unterschiede, die digitale Kredite von den gewöhnlichen Online-Krediten trennen. In erster Linie sind es die folgenden Besonderheiten, durch die sich digitale Kredite in der Praxis auszeichnen können:

• Gesamte Antragsstrecke online

• Legitimation per Web / Video-Ident-Verfahren

• Digitale Signatur

Insbesondere diese drei Schritte sind es, die zu einer teilweise erheblichen Zeit- und Arbeitsersparnis beim Kunden sowie bei der Bank führen, sodass es sich um markante Eigenschaften der digitalen Kredite handelt, die übrigens häufig als papierlose Kredite oder „paperless credits“ bezeichnet werden.

Auf diese Besonderheiten der digitalen Kredite möchten wir in den folgenden Abschnitten etwas näher eingehen.

Gesamte Antragsstrecke voll digital

Selbst wenn Sie einen gewöhnlichen Online-Kredit nutzen, sind teilweise dennoch Teile des Antragsprozesses mit Papier verbunden. So gibt es beispielsweise eine Reihe von Banken, die zwar Beantragung des Darlehens über ihre Webseite anbieten.

Allerdings muss anschließend dennoch ein Antrag ausgedruckt und per Post an das Kreditinstitut versendet werden. Oft geschieht dies aus dem Grund, weil zu Legitimationszwecken ein PostIdent-Verfahren angeboten wird.

Das bedeutet, dass der Kunde mitsamt der entsprechenden Antragsunterlagen eine Postfiliale aufsuchen muss, um sich dort zu legitimieren. Von Digital kann also in dem Zusammenhang noch nicht die Rede sein.

Beim papierlosen Kredit hingegen müssen Sie den ausgefüllten Online-Antrag nicht mehr ausdrucken, sondern können das Online-Formular direkt an die Bank senden – über die Webseite! Daraus resultiert, dass die gesamte Antragsstrecke tatsächlich vollkommen digital ist.

Modernes WebIdent-Verfahren zur Legitimation

Echte digitale Kredite nutzen heutzutage nicht mehr das PostIdent-Verfahren, sondern stattdessen haben Kreditsuchende die Möglichkeit, sich per WebIdent-Verfahren zu legitimieren. Dieses Verfahren wird von den Banken oft auch als Video-Ident bezeichnet.

Es beinhaltet, dass die Legitimation tatsächlich komplett digital und somit online erfolgen kann, entweder per Webcam-Verbindung vom PC bzw. Laptop aus oder es besteht die Möglichkeit, eine spezielle App zu nutzen. Vorteil ist in beiden Fällen, dass die Legitimation zum einen nur wenige Minuten dauert und zum anderen von Zuhause aus durchgeführt werden kann.

Dies ist der erste markante Unterschied zwischen digitalen Darlehen und herkömmlichen Onlinekrediten.

Digitale Signatur bei papierlosen Darlehen und Krediten

Der zweite bzw. wenn man den Online-Versand des Kreditantrages mit hinzunimmt der dritte markanter Unterschied zwischen papierlosen Darlehen und gewöhnlichen Online-Krediten ist die Art der Bestätigung der Darlehensverträge.

Bei gewöhnlichen Onlinekrediten läuft das Verfahren oftmals nach wie vor so ab, dass die Bank die Kreditverträge ausgefertigt und Ihnen anschließend per Post nach Hause sendet. Das bedeutet, dass es wiederum Papier benötigt, da die Kreditverträge ausgedruckt und versendet werden.

Zum einen ist dies aus umwelttechnischer Sicht nicht unbedingt lobenswert. Zum anderen folgt daraus, dass allein aufgrund der Postlaufzeiten einige Tage vergehen, bis der beantragte Darlehensbetrag tatsächlich auf dem Girokonto des Kunden gutgeschrieben werden kann. Dieses herkömmliche Verfahren der Bestätigung Ihrer Darlehensverträge hat also gleich zwei Nachteile.

Umso vorteilhafter ist es, dass beim digitalen Kredit die manuelle Unterschrift unter die Kreditverträge nebst Postversand entfällt. Stattdessen wird das System der digitalen Signatur genutzt. Was beinhaltet diese Variante?

Digitale Signatur meint im Grunde nichts anderes, als dass die Bank die Kreditverträge zwar nach wie vor anfertigt. Allerdings werden die Verträge anschließend nicht ausgedruckt und per Post versendet. Stattdessen erhält der Kreditnehmer eine Ausfertigung entweder als PDF-Anhang per E-Mail oder er hat die Möglichkeit, sich seine Verträge online über die Webseite der Bank herunterzuladen.

In beiden Fällen ist keine manuelle Unterschrift mehr notwendig. Stattdessen erhält der Kreditnehmer seitens der Bank vorher einen bestimmten Code, mit dem er anschließend an entsprechender Stelle die Richtigkeit der Kreditverträge und sein Einverständnis mit dem Darlehensvertrag bestätigen kann.

Die digitale Signatur ist somit einfach, schnell, Transparenz und vor allem spart die gesamte Abwicklung des Darlehensantrages dadurch Zeit, weil die Postlaufzeiten entfallen.

Die Vorteile des digitalen Kredites im Überblick

Es kommt nicht von ungefähr, dass immer mehr Banken im Finanzierungsbereich digitale Kredite zur Verfügung stellen. Solche papierlose Darlehen zeichnen sich durch mehrere Vorteile aus, und zwar sowohl für die Bank als auch für den Kreditnehmer.

In der Übersicht handelt es sich dabei um die folgenden Vorzüge dieser noch recht jungen Darlehensvariante:

  • Geringere Kosten für die Bank
  • Oft günstiger Konditionen
  • Deutlich schnellere Abwicklung
  • Kein Papierverbrauch
  • Gesamte Antragsstrecke voll digital
  • Hohe Transparenz
  • Zeitsparendes Legitimationsverfahren

All diese Vorteile führen dazu, dass digitale Kredite bei zahlreichen Kunden und auch bei Banken sehr beliebt geworden sind. Es ist davon davon auszugehen, dass der Anteil solcher paperless credits in den nächsten Jahren noch erheblich wachsen wird.

In fünf oder zehn Jahren gibt es vielleicht kaum noch herkömmliche Onlinekredite, sondern es handelt sich bei fast allen Darlehen um digitale Kredite.
Lassen Sie sich die Chance 100€ zu gewinnen nicht entgehen und teilen Sie unseren Blog
Zurück zur Blog-Übersicht

Redakteur: Markus Gildemeister

Markus Gildemeister

Markus Gildemeister ist seit rund 10 Jahren freiberuflicher Redakteur und bei Cashper Hauptverantwortlicher für unseren Finanzblog. Markus generelles Interesse gilt der Finanzwelt sowie der FinTech Szene. Neben seiner redaktionellen Aktivität bei uns betreibt er selbst mehrere, erfolgreiche Finanzportale. Zudem ist er Gastautor und Kolumnist in deutschen (u.a Focus.de) sowie zahlreichen US-amerikanischen Investment-Portalen (Investing.com / Stockopedia.com etc.)