Minikredit-Rechner
Betrag
  100
€ 100
€ 1500
Laufzeit
Kredit 100 Effektiver Jahreszins
Zu zahlender Gesamtbetrag
Zahlbar am 01-01-0000 Sollzins 15%
2-Raten Option

Angaben gemäß §6a PAngV: Dieses Angebot basiert auf dem Minikredit. Fester Sollzinssatz zwischen 0% und 7,95%, effektiver Jahreszins zwischen 0% und 7,95%, Nettodarlehensbetrag von 100,00€ bis 3.000,00€, Gesamtbetrag von 100€ bis 3.018,92€, monatl. Raten von 50,00€ bis 1.509,46€, 1 bis 2 Raten, Laufzeit von 2 bis 2 Monaten. Bonität vorausgesetzt. Novum Bank Limited,The Emporium, C De Brocktorff Street, Msida, MSD 1421, Malta. 2/3 Beispiel: Nettodarlehensbetrag von 400,00€, Gesamtbetrag 402,52€, monatl. Raten 402,52€, 1 Rate, Laufzeit 1 Monat, fester Sollzinssatz 7,95%, effektiver Jahreszins 7,95%.

*Der 0%-Zinsen-Deal, den wir auf Cashper.de anbieten, ist ein Kennenlern-Angebot. Dieser Deal gilt nur für Neukunden der Novum Bank Limited, die einen Antrag über Cashper.de stellen.

Wissenswertes
  • In nur 5 Minuten beantragt
  • Schufa-Eintrag? Kein Hindernis!
  • Schnell und papierlose Kreditabwicklung
  • Ohne Vorleistung
phone
Persönlicher Kontakt
(Montag - Freitag 9:00 - 17:30)
Teilen Sie diesen Artikel auf:
10.03.2022

Bankenfusion: Was passiert mit dem eigenen Kredit?

Krisen wie zuletzt die Corona-Krise, der Ukraine Konflikt etc. belasten nicht nur die Gesellschaft, sondern oft auch die Finanz-Industrie. Und so ist es immer wieder zu beobachten, dass Banken untereinander fusionieren, um das eigene Geschäft aufrechterhalten zu können. Doch was passiert eigentlich mit laufenden Krediten, wenn die eigene Hausbank fusioniert? Womit Kreditnehmer in solch einem Fall rechnen sollten
Bankenfusion: Was passiert mit dem eigenen Kredit?
Es sind Sätze wie die des Chefs der Finanzaufsicht BaFin, der Anfang 2020 gefragt wurde, wie sich aus seiner Sicht die Bankenlandschaft in den nächsten Jahren verändern werde. Und seine Antwort sollte aufhorchen lassen, denn sie lautete dahingehend, dass aus seiner Sicht, in den nächsten Jahren eine deutliche Konsolidierung und Marktaustritte bei den Banken zu beobachten sein wird.

Nun mag sich an dieser Stelle, der Eine oder Andere die vordergründig berechtigte Frage stellen, inwieweit Ihn das als möglicherweise betroffene Kunde einer Bank mit Fusionsabsichten im Detail interessieren sollte? Es sollte, denn gerade bei laufendem Kredit kann ein solche Fusion durchaus erhebliche Nachteile für den Kreditnehmer haben.

So ergeben sich aus einer Fusion erst einmal zwei grundlegende Punkte:

1.) Mit der Fusion wird sich möglicherweise eine Betreuung in Form eines, ihnen bis dato nicht bekannten Berater ergeben. Das bis zum Zeitpunkt der Fusion geltenden Vertrauensverhältnis zum bisherigen Berater könnte somit wegfallen. Damit einhergehend, dass der neue Berater die finanzielle Situation anders einschätzt als der Vorgänger – und das schlimmstenfalls nicht zum Vorteil ihrerseits.

2.) Der deutlich kritischere Blick auf die eigenen Finanzen seitens des Bankberaters ruht möglicherweise auch auf der Vorgabe der führenden Fusionsbank erheblich strenger hinzuschauen. Vielleicht stellt sich Kreditpolitik deutlich restriktiver, also vorsichtiger dar, als sie es von Kundenseite bis dato gewohnt waren?

Grundsätzlich gilt gerade für Kunden mit laufenden Krediten sich mit den folgenden Fragen bei einer angekündigten Fusion der eigenen Bank zu beschäftigen:

Was sind die Gründe für die Fusion?
Kommen da zwei „schwache“ Banken zusammen, ist es für eines der Institute gar eine „Notfusion“, weil diese Bank alleine nicht mehr lebensfähig wäre?

Denn aus der Beantwortung jener Fragen leitet sich möglicherweise die Erkenntnis ab, dass man lieber die Bank wechseln möchte. Was kein Problem, wenn es eben da nicht einen laufenden Kredit geben würde. In solch einem Fall geltende folgende Punkte, die unbedingt seitens eines Kreditnehmers zu beachten sind:

1.) ein Kreditvertrag kann aus wichtigem Grund außerordentlich gekündigt werden, wenn die Gläubigerbank mit anderen Banken fusioniert (Az. 9 U 143/00). Gekündigt werden kann der laufenden Kreditvertrag jedoch innerhalb einer angemessenen Frist, in dem Fall innerhalb von 2 Wochen, nachdem die Bank über die Fusion informiert hat.

2.) Kann der Kreditvertrag nach einer Fusion nur vorzeitig gekündigt werden, wenn für den Kreditnehmer ein wichtiger Grund benannt werden kann. Ein wichtiger Grund wäre beispielsweise die Feststellung, dass die neue Bank ein unzumutbarer Geschäftspartner aufgrund bekannter unseriöser Geschäftspraktiken darstellen würde.

Grundsätzlich gilt jedoch erst einmal, dass eine Fusion zwischen Banken nichts an der Gültigkeit eines laufenden Kreditvertrages und den daraus resultierenden Rechten und Pflichten für beide Parteien (Kreditgeber und Kreditnehmer) ändert.
Teilen Sie diesen Artikel auf:
Zurück zur Blog-Übersicht

Redakteur: Markus Gildemeister

Markus Gildemeister

Markus Gildemeister ist seit rund 10 Jahren freiberuflicher Redakteur und bei Cashper Hauptverantwortlicher für unseren Finanzblog. Markus generelles Interesse gilt der Finanzwelt sowie der FinTech Szene. Neben seiner redaktionellen Aktivität bei uns betreibt er selbst mehrere, erfolgreiche Finanzportale. Zudem ist er Gastautor und Kolumnist in deutschen (u.a Focus.de) sowie zahlreichen US-amerikanischen Investment-Portalen (Investing.com / Stockopedia.com etc.)