Zahlungsmoral

Kredit und das Thema
mit der Zahlungsmoral

Betrag
€   100
Laufzeit
Kredit 100 Zinsen 0,58
Sie zahlen zurück
Zahlbar am 01-01-0000 eff.JZ. 15%
Beispiel
2-Raten Option
Nachdem wir in unserem letzten Artikel auf die steigende Verschuldung der Deutschen Bundesbürger eingegangen sind, so möchten wir uns in diesem neuen Beitrag mit dem Thema Zahlungsverzug beschäftigen oder besser: Wie steht es eigentlich mit der Zahlungsmoral der Deutschen? Schenkt man dem aktuellen Kredit-Kompass 2015 der SCHUFA einen entsprechenden Glauben, so steht es mit der Zahlungsmoral bundesweitziemlich gut – mit Ausnahme der Region Berlin. Warum ausgerechnet Berlin ausschert und wie die Zahlen dort aussehen, dazu später mehr.

Zahlungsmoral konstant gut

Eins vorab: Im Vergleich zu öffentlichen Institutionen sind sich die Deutschen ihren Zahlungsverpflichtungen bewusst und kommen diesen auch regelmäßig nach. So zumindest die Kernaussage des Kredit-Kompass 2015 der SCHUFA. So wurden 2014 rund 97 Prozent aller in diesem Jahr auslaufenden Kredite von den Kreditnehmern pünktlich und im Rahmen der getroffenen Vereinbarungen mit dem Kreditgeber zurück bezahlt. Allerdings gibt es regionale Unterschiede, wobei hier die Bundeshauptstadt Berlin deutlich ausschert. Laut Kredit-Kompass stellen die Berliner mit rund 13 Prozent das Schlusslicht derer dar, welche im letzten Jahr mit Zahlungsproblemen zu kämpfen hatten – sei es bei der Begleichung von Rechnungen oder der Tilgung von aufgenommenen Krediten. Die Folge ist, dass eben jene 13 Prozent mit einem negativen Vermerk in der SCHUFA gelandet sind.

Kredite: Weniger Anträge, dafür aber höhere Kredit-Summen

In Zeiten eines sogenannten Niedrigzinsumfeldes erscheint es eigentliche logisch, dass sich dies auch bei der Anzahl von Kreditanträgen widerspiegelt, doch auch hier sieht die Realität anders aus. Die Anzahl aufgenommener Kredite war im letzten deutlich rückläufig mit nun mehr 7,4 Millionen neu abgeschlossener Kreditverträge. Dies entspricht einem prozentualen Rückgang von immerhin 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zum Jahresende 2014 gab es bundesweit insgesamt 17,5 Millionen aktive Ratenkredite und damit 200 000 weniger als ein Jahr zuvor. Wobei sich allerdings die durchschnittliche Kredithöhe steigerte, denn im letzten Jahr lag der Wert bei rund 8790 Euro Kreditvolumen je Kreditvertrag. Ob dies jetzt positiv bewertet werden kann, hängt vom Standpunkt ab – für die Kreditinstitute sicherlich positiv, aber ob sich aus diesen Zahlen ein positives Verbraucherverhalten ableiten lässt?

Wofür Kredite aufgenommen werden

Laut aktuellen Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung GFK steht nachwievor das Auto mit 46 Prozent an erster Stelle als Grund für die Aufnahme eines Kredit. Aber auch die Anschaffung neuer technischer Geräte oder neuer Möbel stellen für viele Bundesbürger einen Grund dar einen Kredit aufzunehmen.

Unser Fazit

Wofür letztendlich Menschen auch einen Kredit aufnehmen möchten: Es sollte klar sein, dass ein Kredit für einen definierten Zeitraum einen finanzielle Zusatzbelastung darstellt, welche vom Kreditnehmer getragen werden muss. Nur wer einen klaren Überblick darüber hat, wie seine finanzielle Situation- Stichwort: Haushaltsbuch - jetzt und in Zukunft aussieht und abwägen kann, welche finanziellen Belastungen noch tragbar sind, schützt sich vor der Kreditfalle und einer daraus resultierenden Überschuldung!

Redakteur: Markus Gildemeister

Zurück zur Pressübersicht
Kundenbewertung 4.7/5 basiert auf 903 Bewertungen auf Ekomi